Wie wird Wein hergestellt?

Der Wein und sein Anbau sind eine Wissenschaft für sich. Was in Form der sogenannten Önologie oder Kellerwirtschaft wissenschaftlich beschrieben und erforscht wird, umfasst in der Praxis viele verschiedene Arbeitsschritte vom Anbau der Reben bis zum Abfüllen des fertigen Weines und dem Verschließen der Flaschen mit Korken oder Schraubverschlüsseln.

In dieser Übersicht fassen wir die wesentlichen Schritte der Weinproduktion zusammen.

Weinernte

win16Die Weinproduktion beginnt in der Regel im Oktober mit der Weinernte. Dabei können verschiedene Verfahren angewandt werden:

  • Maschinelle Ernte
  • Manuelle Ernte

Ob die Ernte manuell oder maschinell stattfindet, entscheiden Faktoren wie die Lage, die zu erzielende Weinmenge und die Qualitätsansprüche des Weins.

Während durch die maschinelle Ernte größere Mengen in kürzerer Zeit abgeerntet werden können, kann bei der manuellen Ernte speziell auf die Beschaffenheit der Trauben eingegangen werden, insbesondere, was deren Reife betrifft. So gelten Weine aus handgelesenen Trauben in der Regel als qualitativ hochwertiger.

Je nach Rebsorte, Anbaulage und gewünschter Qualität kann die Lese per Hand aber auch erforderlich sein.

Bei der maschinellen Lese durch sogenannte Vollernter werden die Trauben durch Schütteln von den Reben gelöst. Anschließend werden sie in Sammelbehälter geschüttet, wo sie durch Blaswerkzeuge von Ästen und Laub getrennt werden.

Keltern

win17Von den Vollerntern werden die gesammelten und gesäuberten Trauben direkt in eine Presse geschüttet, wo sie möglichst schonend gekeltert werden, um Saft zu gewinnen. Im Gegensatz zu früher findet das Keltern nur noch maschinell und nicht mehr in großen Fässern statt.

Durch Schläuche wird der ausgepresste Saft anschließend in große Gärungstanks übergefüllt.

Gärung

Unter regelmäßigen Kontrollen gärt der Wein nun bis zum Frühjahr vor sich hin, wodurch er seinen Alkoholgehalt und sein typisches Aroma erhält. Eine besonders effektive und schonende Gärung findet in der Regel in kühlen, dunklen Kellern und in Holzfässern statt. Diese sorgen zusätzlich für eine aromatische Holznote.

Abfüllung

Hat der Wein seinen optimalen Gärungspunkt erreicht, wird er von den Gärungstanks mittels Schläuchen direkt in Glasflaschen abgefüllt. Hier erhält die Weinflasche ihr fertiges Etikett und ist bereit für den Verkauf/Vertrieb.

Dieses kurze Video fasst die wesentlichen Schritte der Weinproduktion zusammen: